Beleuchtungsumbau beim VW Lupo, VW Polo 6N2 GTI und Seat Arosa 6HS-Tacho

Diese Anleitung hilft beim ändern der Beleuchtungsfarbe vom VW Lupo, VW Polo 6N2 GTI und Seat Arosa 6HS-Tacho.

Eines vorweg: Wer sich den Umbau nicht zutraut, kann dies auch von mir durchführen lassen.

Kontaktiert mich in diesem Fall einfach!
Ich hafte nicht dafür, wenn man seinen Tacho selbst zerstört 😉

Achtung: Diese Anleitung richtet sich an Motometer/Bosch-Tachos.
Beim Polo 6N2 (nicht GTI) wurden TRW-Tachos verbaut. Diese erkennt man an der schwarzen Gehäuserückseite und dem TRW-Logo auf der Vorderseite. Solche Tachometer sind innen anders aufgebaut und hier nicht beschrieben. Die Grundarbeiten sind jedoch die selben.

Benötigt wird:

  • natürlich der Tacho (egal von welchem Modell, auch 3L, FSI oder GTI)
  • einen Torx Schraubendreher Größe 10 sowie Größe 15 für den Tachohügel
  • Osram Sideview LED’s in gewünschter Farbe (10 Stück für die Tachoscheiben und 3 Stück für die Displays. Beim Lupo 3L und FSI benötigt man 6 Stück für die Displays)
    Beim Lupo GTI Tacho benötigt man zusätzlich 4 Stück PLCC-2 LED’s in Wunschfarbe (für die Analoguhr)
    Zu bestellen sind die LED’s beispielsweise bei Distrelec,
    (Weiße Sideview-LED’s: Artikelnummer: 17531177, Typ: LW A67C-T1U2)
    (Rote Sideview-LED’s: Artikelnummer: 17525028, Typ: LS A676-P2S1-1)
    Ausserdem gibt es noch Gelb und Grün. Durch mischen von z.B. roten und blauen LED’s kann man Pink erzeugen.
  • Statt den Sideview LEDs lassen sich auch die weit verbreiteten PLCC2-LEDs verbauen, indem man diese seitlich stehend verlötet
  • einen feinen, nicht zu heißen Lötkolben; besser eine Lötstation
  • Geduld und ruhige Hände

Los gehts:

  • Zündschlüssel abziehen! Den Tacho aus dem Fahrzeug ausbauen. Dazu dreht man die beiden T15 Schrauben aus dem Doppelhöcker von unten heraus (beim Lupo GTI, Polo 6N2 und Arosa 6HS ist es eine Schraube mittig des Hügels). Dann zieht man die obere Abdeckung zu sich hin ab und schraubt die untere Verkleidung ebenso ab. Der Tacho ist wieder mit 2x T15 Schrauben befestigt. Nachdem diese gelöst wurden, hebt man ihn nach oben heraus und löst die beiden Stecker (grün und blau). Dazu muss man die lilafarbene Klammer hochheben.
  • Schritt 1: Man hat den Tacho vor sich zu liegen. Zu sehen ist der Unterschied Lupo/Arosa. Die Gehäuse sowie Tachoscheiben sind untereinander tauschbar. Ebenso kann man auch einen kompletten Tacho austauschen. Man muss nur beachten, dass die Teilenummer im hinteren Bereich übereinstimmt (920 oder 919 muss gleich sein bei beiden! 800 oder 801 kann sich unterscheiden, dies sind nur Weiterentwicklungen) und Benziner oder Dieseltacho. GTI/FSI/3L in 6X geht nicht ohne weiteres.
    Ebenfalls zu beachten ist, dass der Kilometerstand bei einem kompletten Austausch nicht mehr stimmt.
  • Schritt 2: Tacho umdrehen und die mit den roten Pfeilen markierten T10 Schrauben lösen. Dann wieder umdrehen.
  • Schritt 3: Das obere Gehäuse abheben und beiseite legen.
  • Schritt 4: Unbedingt die genaue Nullstellung der Zeiger merken, sonst zeigen die Zeiger später nicht mehr exakt an! Das Bild dient als Hilfe.
  • Schritt 5: Die großen Zeiger müssen entfernt werden. Dazu dreht man sie gegen den Widerstand (nach links oder rechts ist egal) und immer weiter, bis sie überdrehen. Gleichzeitig zieht man vorsichtig daran. Das erleichtert die Demontage. Hier habe ich ein Video zur De-/Montage erstellt. Die schwarzen Plastikscheiben darunter werden einfach nach oben ausgeklipst. ich habe das nur mit den Fingern gemacht. Wenn man Werkzeug dafür benötigt, darauf achten, die Scheiben und die darunter liegenden LED’s nicht zu beschädigen!
  • Schritt 6: Die kleinen Zeiger werden genauso demontiert, nur hat man für das überdrehen wenig Platz. Schritt 7 zuerst durchzuführen, kann etwas Platz schaffen.
  • Schritt 7: Die beiden grauen Rahmen um die Displays werden von hinten ausgeklipst. Die markierten Klipse vorsichtig lösen. Danach hebt man den weißen Rahmen mit den Lichtleitern (zusammen mit den Displays) von der Platine ab.
  • Schritt 8: Jetzt sind alle Teile demontiert. Glückwunsch! :)
  • Schritt 9: LED’s auslöten und neue einlöten. Markiert in rot sind die Sideview LED’s für die Tachoscheiben. Die blauen Kreise zeigen die Display-LED’s vom selben Typ.
    Extra: der gelbe Kreis markiert die Stromversorung für die Analoguhr vom GTI. Wer sein Tachogehäuse auf GTI umbauen möchte, muss dort einfach nur den Stecker für die Uhr auflöten (Die Verstellknöpfe für die GTI-Uhr müssen dann ebenso von der alten auf die neue Platine umgelötet werden).
  • Das folgende Bild zeigt mithilfe verschiedener Farben die zugehörigen SMD-Widerstände (Typ 1206, eckig gekennzeichnet, beschriftet mit dem Wert) zu den LEDs (rund gekennzeichnet).
    Die angegebenen Werte sind die original verbauten Widerstände und je nach Wunsch abzuändern.
    Beim Arosa 6HS sind die Werte teilweise größer, da die roten LEDs weniger Spannung benötigen.
  • Schritt 10: Fertig umgebauter Lupo bzw. Arosa Tacho in rot/weiß. Zusätzlich wurden die Displays mit Polarisationsfolie invertiert. Dazu wird die alte Folie ganz vorsichtig von den Displays entfernt und neue (verdreht) wieder aufgeklebt. Beim drehen über dem Display sieht man schon, wie man sie aufkleben muss (das Display muss sich schwarz färben).
  • Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge. Die Tachonadeln aufstecken und überdrehen, bis man wieder den Nullpunkt hat.
  • Wer sich seinen 6X-Tacho auf die GTI-Optik umbauen möchte, benötigt dafür natürlich einen GTI-Spendertacho. Außer dem Gehäuseumbau müssen noch der Anschluss für die Analoguhr sowie die 2 Taster für die Einstellung der Uhr umgelötet werden. Die Digitaluhr kann mit dem GTI-Gehäuse nicht mehr verstellt werden. Zum einstellen muss man daher um 0 Uhr kurz die Sicherung vom Tacho ziehen, um diese auf die korrekte Zeit einzustellen.
  • Zu beachten ist ausserdem, dass der Anschluss für die Uhr bzw die Kontakte für die Taster nicht auf den ersten Platinen mit weißen Tachoscheiben zu finden sind. Da es aber auch einige neuere weiße Tachos mit den benötigten Kontakten gibt, hilft nur der vorherige Blick auf die Platine.

Viel Erfolg! Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung!

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Andreas sagt:

    Hallo,

    ich will meine Tachonadeln gelb haben. Dazu baue ich dann neue PLCC-2 ein in gelb. Muss ich die widerstände ändern oder kann ich die so einlöten?

    Das Display soll invertiert und dann gelbe Zahlen haben. Hier die gleiche Frage, müssen die widerstände angepasst werden?

    Hast du noch einen Tipp wie man die Nadeln am besten färbt? Meine sind ja nun noch rot von der Oberseite!

    LG Andreas

    • Rene sagt:

      Hallo, es kommt auf die Spannung der neuen LEDs an. Bei 3,2 bis 3,4 Volt müssen die Widerstände nicht getauscht werden.

      Beim Display ebenfalls nicht.

      Die rote Farbe muss runter von den Zeigern. Gelbe Farbe würde ich wenn dann nur sehr sehr dünn auftragen, damit es noch durchleuchtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: