Einbau einer universellen Funkfernbedienung in einen VW Lupo/Seat Arosa

Diese Kurzanleitung beschreibt, wie eine universelle Funkfernbedienung (nachfolgend abgekürzt als FFB) in einen VW Lupo oder Seat Arosa mit werksseitig vorhandener Zentralverriegelung eingebaut werden kann.
Als Beispiel dient hier eine universelle JOM FFB oder Inca Pro FFB. Die Kabelfarben sind bei beiden Herstellern identisch.
Viele weitere Hersteller setzen auf die selben Kabelbelegungen/-farben. Bitte trotzdem mit der beigelegten Anleitung vergleichen!

Alles erfolgt auf eigene Gefahr! Ich hafte nicht für eventuell entstandene Schäden! Bitte vollständig lesen und verstehen.

Vorweg noch eine kleine allgemeine  Information zu Kabelfarben:
Bei zweifarbigen Kabeln ist die erste Farbe immer die Hauptfarbe des Kabels, die zweite Farbe die dünne Linie auf dem Kabel.
Beispiel: schwarz/grün: Schwarz – Hauptfarbe, Grün – Linie.

 

Schritt 1: Wahl der richtigen Funkfernbedienung.

Theoretisch kann jede universelle Funkfernbedienung gekauft werden, die sich auf Massesteuerung verkabeln lässt. Dies sollte in der Beschreibung auffindbar sein. Die JOM (sowie Inca Pro) bietet zudem noch das Komfortschließen der elektrischen Fenster sowie eine Blinkeransteuerung als optische Erkennung.
Die Auswahl des Designs der Funkfernbedienung ist jedem natürlich selbst überlassen.

Schritt 2: Anschluss

Batterie abklemmen!

Als erstes wird das Steuergerät der FFB auf Massesteuerung verkabelt. Dies sind meistens 2 Kabel, die zusätzlich auf den Minuspol geklemmt werden müssen. In unserem Beispiel der JOM/Inca sind es diese Kabel: gelb und gelb/schwarz. Diese beiden werden einfach mit dem schwarzen Minuskabel zusammengelötet und isoliert.

Danach kann das rote Pluskabel an eine Dauerstromquelle angeschlossen werden, entweder direkt an der Batterie oder am Zigarettenanzünder (rotes Kabel). Selbiges gilt jetzt auch für das Minuskabel, welches direkt an den Massepol der Batterie angeschlossen wird, am Anzünder (schwarzes Kabel) oder wie auf unserem Bild hinter einer Schraube, die in die Karosserie eingeschraubt ist.

Als nächstes muss die Verkleidung über den Pedalen abmontiert werden, dazu die 2 Torxschrauben lösen und die Verkleidung zu sich abziehen.
Der Motorhaubenöffner und die dahinter liegende Verkleidung muss ebenso demontiert werden. Dazu wird der Öffner gezogen und so festgehalten. Dann mit einem Schlitzschraubendreher im hinteren Teil des Griffs die Spange aus dem Griff hebeln. Dabei fällt sie meistens hinter die Verkleidung, aber diese wird ja sowieso ausgebaut.

Die Kreuzschraube der Verkleidung lösen und die Verkleidung demontieren.

Hinter der Verkleidung finden sich jetzt 3 Stecker in unterschiedlichen Farben. Das Augenmerk wird auf den braunen (mittleren) Stecker gelegt. Dort sind folgende 2 Kabelfarben wichtig: blau/violett (öffnen) und grau/gelb (schließen).

Das Steuergerät der FFB bietet ebenso 2 Kabel für die Ansteuerung. Öffnen und schließen. Bei der Inca Pro (und JOM) sind dies die Kabelfarben: weiß/schwarz (öffnen) und weiß (schließen).

Die Kabel werden jetzt miteinander verbunden (idealerweise gelötet).
Weiß/schwarz an blau/violett,
weiß an grau/gelb.

Wer das Komfortschließen der Fenster nutzen möchte, lötet noch das grüne Kabel der Inca/JOM  mit an das weiße des FFB-Steuerteils, bzw. an das grau/gelbe (am braunen Stecker im Fußraum).

Zum Schluß werden noch die Blinker angeschlossen.
Die Inca/JOM bietet dafür 2 braune Kabel.
Unter dem Teppich, in nähe der Stecker befindet sich der Hauptkabelbaum. Dort sind diese Kabel zu suchen: schwarz/weiß und schwarz/grün. Die Kabel müssen die selbe Stärke (Querschnitt) aufweisen, da es noch ein dickeres schwarz/grünes Kabel gibt.
Wer nicht sicher ist, misst mit einem Multimeter bei betätigtem Warnblinker nach.

Jeweils ein braunes Kabel des Steuerteils wird jetzt auf schwarz/weiß und eins auf schwarz/grün gelötet. Alles isolieren.

Alternativ kann man die beiden Kabel auch am Stecker vom Warnblinkschalter anlöten. Die Farben der Kabel sind identisch.

Schritt 3: Zusammenbau und Test

Die übrig gebliebenen Kabel der FFB-Steuereinheit werden nicht benötigt.
Alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen, Batterie anklemmen, Schlüssel und Fernbedienung aus dem Fahrzeug nehmen, Türen schließen.
Beim öffnen bzw. schließen sollten jetzt auch die Fahrzeugblinker aufleuchten. Ist ein oder sind beide Fenster geöffnet, können diese nun durch längeren Druck auf die Schließen-Taste der FFB geschlossen werden.

Unter Umständen kann es sein, dass die Endlagen der elektrischen Fensterheber neu angelernt werden müssen (durch das abklemmen der Batterie). Dazu Zündung einschalten, Fenster ganz herunter fahren. Schalter los lassen und nochmal ganz runter drücken und halten, bis es klickt. Das selbe mit der oberen Position durchführen.

Viel Spaß!

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Hasan sagt:

    Hi super Anleitung… Hat alles soweit funktioniert bei mir… Bloß jedesmal wenn ich öffne… Nach ca 30 45 Sek gehen beide Scheiben runter.. Etwas ärgerlich (komfortschaltung) gibt es da Abhilfe oder hab ich mich falsch verkabelt… Fahrzeug lupo bj99

    • Rene sagt:

      Bitte noch einmal genau nach Anleitung die Verkabelung prüfen. Um welchen Hersteller handelt es sich? Eventuell mal testweise das Kabel für die Fensterheber Komfortschaltung weg lassen.

      • Hasan sagt:

        Hi… Danke für die Rückmeldung…. Konnte nicht früher antworten… Arbeit… Weihnachtsvorbereitung etc…. Egal.. So hab auch mal die Komfort Schaltung also das Kabel getrennt und siehe da…. Es ist immer noch wie vorher Anlage ist von SLPRO.. Vielleicht kurz wenn ich öffne dann gehen wie gesagt auch nach ca 2-3 Sek die Fenster mit runter… Wenn ich aber schnell genug den Zündschlüssel in Pos 1 drehe oder Tür aufmache und auf schließen drücke bleiben diese oben.. Irgendwie alles verrückt..

        • Rene sagt:

          Einige Hersteller bieten einen kleinen Jumper oder Schalter am Steuergerät der Fernbedienung an, mit dem sich die Ansteuerung von beispielsweise 0,4 Sekunden auf 3 Sekunden oder noch mehr ändern lassen. Da bitte noch einmal in der Anleitung nachsehen und die Zeit verkürzen.

  2. Abraham sagt:

    Habe das gleiche Problem mit einer JOM 7105-1

    Anschluss usw. absolut unkompliziert, aber nach dem aufsperren gehen beide Fenster ca. 1cm runter.

    Und beim schließen, wenn die Fenster ungleich weit offen sind geht nur eine Seite wieder ganz rauf und wenn die zu ist stoppt das andere und schließt nicht komplett.

    Die Komfortschließung funktioniert nur bei einer Jumperposition (0,8sec), bei der anderen Stellung (3,6sec.) tut sich gar nichts bei den Fenstern.

    Habe nun eine idente neue bestellt um auszuschließen das ein defekt bei der vorhandenen JOM vorliegt und werde berichten.

    Ansonsten vielen Dank für diese Website ! TOP ! freu mich schon auf den Tempomat 😉

  3. Abraham sagt:

    Habs aufgegeben mit der Jom…

    Hab Golf 4 Komfortsteuergerät besorgt mit passenden Sendern, gewechselt und passt, aber halt leider nun keine Fensterschließen Funktion.

  4. FlatEric sagt:

    Dank dir!!!Einbauanleitung hat mir bei meinem Arosa sehr geholfen!Hab die Komfort Sachen alle ausgepinnt um Kabelsalat zu vermeiden und hab die Schlösser in den Türen auch gleich rausgeworfen 😉 Und anstatt Blinker hab ich ich Standlicht angeschlossen 🤣👍🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: